Lerntherapie

Lerntherapie ist ein spezieller pädagogisch-psychologischer Ansatz. Dabei werden Elemente aus verschiedenen Therapierichtungen vereint. Zusätzlich werden PC-Lernprogramme und Lernspiele eingesetzt. Die Vorgehensweise orientiert sich an den Lernvoraussetzungen, den Bedürfnissen sowie den Stärken und Schwächen Ihres Kindes und an den vereinbarten Zielen. Lerntherapie ist eine sehr individuelle Lehr- und Lernform und findet als Einzelförderung statt.

 

Lerntherapie eignet sich bei Kindern mit folgenden Problemen:

  • Wahrnehmungsstörungen
  • Konzentrationsprobleme, Unaufmerksamkeit (z.B.: AD(H)S)
  • Motivationsprobleme
  • Entwicklungsverzögerung
  • Probleme der Feinmotorik
  • Rechenschwäche (Dyskalkulie)
  • Legasthenie/Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)

 

Die Lerntherapie findet 1-2x pro Woche über einen längeren Zeitraum statt. Regelmäßige Elterngespräche sollten die Behandlung begleiten.